Ich hatte 2008 Urlaub, meine dollen 5 Minuten dreimal in einer Viertelstunde und ein Auto gefunden, dass offentsichtlich niemand anschauen fahren wollte, weil es in Jena stand.

Hingefahren, den 90ziger Defender gekauft und die Nummer der Heimleitung als "Campingauto" verkauft ... Nach vier Jahren Eingewöhnung und Feststellung des Campinghandicaps (zu kurz... ) fand die Zweitanschaffung des 110ers dann Gnade in ihren Augen.

Es gibt aber bestimmt bessere Geschichten des "Erstlandys" ...

Warum bessere? Kurz und knapp und Dein Ziel hast Du doch erreicht ;.) (Anmerkung der Redaktion)